Ashwagadha Studie aus 2016 – Besserer Schlaf und mehr Vitalität

StudyWorld2016 berichtet heute über eine Studie, die das Nahrungsergänzungsmittel Ashwaganda betrifft. Die Studienergebnisse stammen aus dem Jahre 2016 und beschreiben die Wirkungsweise auf den menschlichen Körper. Die über vier Jahre durchgeführte Studie wurde in Indien durchgeführt.

Der Ashwagandha Studienaufbau

Hauptaugenmerk wurde auf die Verbesserung der Schlafqualität gelegt. Insgesamt wurden 130 Probanden einbezogen, wovon 65 ein Placebo und 65 am Tag zwei Ashwagandha Kapseln mit reinem Aswagandha erhalten haben.

Alle Probanden klagten im Vorfeld über Schlafstörungen, Müdigkeit und Niedergeschlagenheit und befanden sich in ärztlicher Behandlung. Anstatt die Symptome mit Schlafmitteln zu behandeln, erklärten sie sich bereit an der Studie teilzunehmen und Ashwagandha zu konsumieren.

Ursprünglich war die Studie auf einen Testzeitraum von 60 Tagen ausgelegt, jedoch wurde der Zeitraum schrittweise auf ein Jahr und im Anschluss auf vier Jahre erweitert. Einige Probanden schieden im Lauf der Zeit aus, wurden jedoch zeitnah ersetzt.

Die Ergebnisse der Ashwagandha Studie

Schnell zeigte sich, dass die Qualität des Schlafes der Ashwagandha Gruppe sich im Vergleich zur Kontrollgruppe deutlich verbesserte. Über 70% der Probanden berichtete, dass sie schneller einschliefen und seltener in der Nacht aufwachten. Im Schlaflabor konnte gezeigt werden, dass sie längere Zeit in der Tiefschlafphase verbrachten, sich weniger im Schlaf bewegten und mehr Ruhe fanden.

Die Auswirkungen des besseren Schlafs

Ashwagandha wird in der ayurvedischen Medizin nachgesagt, gegen sehr vielseitige Probleme zu helfen. Auch in dieser Studie beschrieben die Probanden, dass sich nicht nur die Schlafqualität verbessert hat. Ashwagandha ist jedoch kein Wundermittel, so wie häufig beschrieben. Dennoch sind die Ergebnisse durchaus nachvollziehbar.

Das liegt jedoch nicht direkt an der Einnahme von Ashwagandha, sondern an dem großen Einfluss den ein gesunder Schlaf auf unser Leben hat.

Wer in der Nacht zur Ruhe kommt, fühlt sich am nächsten Tag motivierter, vitaler und kann sich besser konzentrieren. Das hebt die Laune und beflügelt die Gedankenwelt. Wer ausgeschlafen aufwacht, hat ausreichend Energie um die Herausforderungen des Tages zu meistern. Nach einiger Zeit wirkt sich dieser positive Effekt auf alle Bereiche des Lebens aus.

Man liefert bessere Ergebnisse auf der Arbeit, kann zwischenmenschliche Beziehungen intensivieren, findet Motivation für Sport und wird gesünder. Die Einnahme von Ashwagandha kann also die Lebensqualität nachhaltig anheben, indem es den Schlaf positiv beeinflusst und somit eine Kettenreaktion auslöst.

Dieser Beitrag wurde unter Default veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.